Unsere Flugzeuge

ASK13

ASK13

ASK13 — Die ASK13 ist ein seit Jahrzehnten bewährtes, doppelsitziges Schulflugzeug und das Arbeitspferd in unserer Flugausbildung. Die ASK13 ist angenehm zu fliegen, hat enorm gutmütige Flugeigenschaften und bietet durch die große Haube und den tiefen Haubenrahmen eine sehr gute Sicht. All unsere Flugschüler haben das Segelfliegen zuerst auf der ASK13 gelernt.

Die Ka8 D-8783 des BVS im Landeanflug.

Ka8 — Die Ka8 ist ein einsitziges Segelflugzeug, das in seinen Flugeigenschaften der ASK13 ähnelt. Das Flugzeug ist nicht sehr leistungsfähig, eignet sich aber gut für Spaß- und Genussflüge in der Nähe des Flugplatzes. Wegen des geringen Eigensinkens kann man mit der Ka8 auch bei sehr schwacher Thermik in der Luft bleiben. Die Ka8 ist das erste einsitzige Flugzeug, das unsere Flugschüler fliegen. Der 50km-Streckenflug in der Ausbildung wird ebenfalls auf einer Ka8 absolviert. Insgesamt stehen zwei Ka8 unseren Flugschülern und Scheinpiloten zur Verfügung.

ASK21

ASK21

ASK21 — Die ASK21 ist ein kunstflugtaugliches, doppelsitziges Segelflugzeug, die modernere Version unserer ASK13. Die ASK21 wird von unseren Mitgliedern für Gastflüge, für Streckenflüge, aber auch für Kunstflüge und Spaßflüge im Schwarzwald und in der weiteren Umgebung des Flugplatzes verwendet. Im Sommer 2013 flog Karla Koch in der ASK21 gemeinsam mit einem unserer Fluglehrer die bemerkenswerte Strecke von 680km! Unsere Fluglehrer benutzen die ASK21, um Flugschüler in den Streckensegelflug einzuweisen. An Tagen, an denen keine Streckenflüge stattfinden, wird die ASK21 gern für Gastflüge verwendet. Scheinpiloten üben sich mit der ASK21 außerdem im Kunstflug.

DG300

DG300

DG300 — Die DG300 ist ein modernes, leistungsfähiges, einsitziges Flugzeug, das von unseren Mitgliedern für Streckenflüge und für längere Flüge in der Region verwendet wird. Flüge von 300-400km sind keine Seltenheit. Hin und wieder nehmen einige unserer Mitglieder mit diesen Flugzeugen an Streckenflugseminaren und Segelflugwettbewerben teil. Der Verein besitzt zwei Flugzeuge dieses Typs.

LS 4

LS4

LS4 — Die LS4 ähnelt der DG300, ist aber noch ein wenig komfortabler und einfacher zu fliegen. Viele Vereinsmitglieder loben die Feinfühligkeit der Steuerung, die dem Piloten ein direktes und sehr genaues Gespür für die Vorgänge in der Luft vermittelt. Es ist daher keine Überraschung, dass die LS4 das meistgebaute Flugzeug ihrer Klasse ist — und das beliebteste Flugzeug unserer Flotte. Gerne wird sie ebenfalls für Streckenflüge, auf Wettbewerben oder in Fluglagern verwendet.

Duo Discus – Der Duo Discus ist ein doppelsitziges Segelflugzeug, das ausschließlich für Streckenflüge und oft auf Wettbewerben verwendet wird. Hiermit werden Flugschüler und junge Scheinpiloten von erfahrenen Fluglehrern oder Scheinpiloten in die Welt des Streckenflugs eingeführt. Auch in den Winter und frühen Frühlingsmonaten sind von Freiburg im Flugzeug-Schlepp aus Strecken von 500-600km keine Seltenheit.

Discus2cFES – Der Discus2cFES ist unser neuestes und modernstes einsitziges Flugzeug, das für Hochleistungssegelflug und daher Streckenflüge verwendet wird. Stolz sind wir auf das Kennzeichen D-KIZA, mit welchem wir die Verbundenheit zum Standort unseres Segelfluggeländes und Kirchzarten ausdrücken können. Das Flugzeug besitzt einen umweltfreundlichen, batteriebetriebenen Propeller, welcher es ermöglicht, nach dem Windenstart einfach und bequem aus dem Tal zu einem Streckenflug aufzubrechen oder sicher wieder nach Hause zu fliegen.

G109

G109 — Die G109 ist ein Motorsegler, der ganzjährig am Flugplatz Freiburg stationiert und einsatzklar ist. Im Gegensatz zu den Segelflugzeugen kann der Motorsegler auch ohne zusätzliches Personal betrieben werden und ist deshalb auch unter der Woche oder an Wintertagen eine einfache und bequeme Möglichkeit, in die Luft zu kommen. Dank der hervorragenden Instrumentierung ist der Motorsegler auch für lange Streckenflüge geeignet. Hin und wieder brechen unsere Mitglieder mit der G109 zu Mehrtagestouren auf, zum Beispiel an die englische Küste und nach Schottland.

Sicht des Piloten beim Flug in der G109

Sicht des Copiloten beim Flug in der G109