Tanz der Sägespäne – Ziellandewettbewerb 2018

Ziellandewettbewerb 2018

Pilotinnen und Piloten des Breisgauvereins für Segelflug e.V. vor dem Ziellandewettbewerb

Am frühen Morgen des 20. Oktobers blinzelt die Sonne durch lichte Nebelschwaden. Goldenes Herbstwetter kündigt sich an. Am Segelfluggelände Kirchzarten neigt sich die Flugsaison dem Ende zu. Traditionell messen sich die Pilotinnen und Piloten des Breisgauvereins für Segelflug e.V. am letzten Wochenende der Saison im Ziellanden.

Weiterlesen

Erfolgreiche Schulung in der Segelflugsaison 2018

Doppelsitziger Schulungsflug

Landeanflug der doppelsitzigen ASK 13. Die Flugschülerin sitzt vorne, der Fluglehrer hinten.

Für den Breisgauverein für Segelflug e.V. (BVS) ging am Sonntag dem 21. Oktober 2018 eine erfolgreiche Segelflugsaison auf dem Segelfluggelände Kirchzarten zu Ende. Insbesondere in der Schulung sind dieses Jahr einige Erfolge vorzuzeigen.

Weiterlesen

Hochschulsport 2016: Kaum nutzbare Blauthermik, uneingeschränkter Spaß!

Anknüpfend an die erfolgreiche Erstausgabe der Schnupperwoche für Studenten (und andere Teilnehmer des AHS) kamen auch dieses Jahr in der letzten Augustwoche wieder 15 wagemutige junge Leute in Kirchzarten zusammen, um sich den Traum vom Fliegen zu ermöglichen. Weiterlesen

Mein erster Alleinflug

Flugschülerin Luise mit Fluglehrer Nils nach dem Flug

Flugschülerin Luise mit Fluglehrer Nils nach dem Flug

Natürlich hatte ich schon oft von ersten Alleinflügen gehört, aber trotzdem war es anders, als alles, was ich mir hatte vorstellen können. Obwohl ich schon länger wusste, dass es bald soweit sein würde, kam es sehr überraschend und ich war ziemlich nervös. Und dann, um 09:36 Uhr, straffte sich das Seil zu meinem ersten, alleinigem Windenstart. Als die ASK 13 eine gewisse Höhe erreicht hatte, begann ich, wie man es mir beigebracht hatte, „21, 22, 23“ zu zählen und zog den Knüppel zu mir. Höher als gewohnt klinkte das Seil aus und ich war frei. Oben war es so still, das ich nur das leise Pfeifen des Fahrtwindes hören konnte. Ich drehte mich um und stellte fest, dass ich wirklich ganz alleine war! Alles was ich tun würde, lag in meiner Verantwortung. Das Gefühl war unbeschreiblich. Weiterlesen