Segelfliegen lernen

Wenn Sie vielleicht schon einmal bei uns als Gast mitgeflogen sind und selbst mit der Flugausbildung beginnen möchten, sind Sie bei uns richtig! In unserem Verein haben schon Viele das Pilotenhandwerk erlernt. Unter unseren Flugschülern finden sich viele Jugendliche, aber auch Rentner, Männer und Frauen. Fliegen lernen kann man schon ab 14 Jahren!

Fluglehrer Nils Wigmann erklärt den Landeanflug

Fluglehrer Nils Wigmann erklärt den Landeanflug

Die meisten Flugschüler beginnen ihre Flugausbildung im Sommerhalbjahr. Nachdem die nötigen Formalitäten geklärt sind, erklären wir Ihnen den Flugbetrieb und die Verhaltensregeln auf dem Flugplatz. Danach beginnen Sie direkt mit der praktischen Flugausbildung, die Theorie lernen Sie im Winter. Gemeinsam mit einem unserer zertifizierten, ehrenamtlichen Fluglehrer fliegen sie in unserem doppelsitzigen Schulflugzeug im schönsten Flugsportgebiet Deutschlands. Sie lernen nach und nach, wie man das Flugzeug im Geradeausflug stabil hält, wie man eine Kurve fliegt, startet, landet und auch mit ungewöhlichen Situationen klar kommt.

Wenn sich unsere Fluglehrer gemeinsam davon überzeugt haben, dass Sie alle Manöver sicher beherrschen, ist es Zeit für den ersten Alleinflug. Im Gegensatz zum PKW-Führerschein darf ein Flugschüler unter Aufsicht eines Fluglehrer nämlich auch allein fliegen! Nach dem Alleinflug stehen kompliziertere Flugmanöver und Thermikflug auf dem Lehrplan. Sie werden immer häufiger allein fliegen und langsam auch längere Flüge in der Umgebung des Flugplatzes erleben. Gegen Ende der Ausbildung muss jeder Flugschüler eine Strecke von 50 km allein fliegen. Danach folgt die praktische Prüfung bei einem Prüfer des Regierungspräsidiums.

Alleinflug auf unserem Schulungsdoppelsitzer. Der hintere Platz ist leer!

Alleinflug auf unserem Schulungsdoppelsitzer. Der hintere Platz ist leer!

In den Wintermonaten steht Theorie auf dem Lehrplan. Die meisten Flugschüler erwerben zunächst die Zulassung zum Flugfunk. Danach werden Sie von unseren Fluglehrern auf die theoretische Segelflugprüfung vorbereitet, die Sie beim Regierungspräsidenten ablegen.

Kosten

Segelfliegen braucht Zeit, ist aber nicht sehr teuer. Sie müssen kein eigenes Flugzeug kaufen! Gerade Fluganfänger profitieren im ersten Jahr von unseren günstigen Pauschaltarifen. Jugendliche und Mitglieder mit vielen Werkstattstunden erhalten erhebliche Rabatte. Einen groben Überblick über die Kosten haben wir auf dieser Seite für Sie zusammengestellt. Sprechen Sie uns an!

Was müssen Sie mitbringen?

Gesundheit. Bevor Sie das erste mal allein fliegen, müssen Sie sich von einem Flugmediziner untersuchen lassen. Diese Gesundheitsprüfung ist in den meisten Fällen kein Problem. Sie müssen kein Sportler sein, um zu fliegen! Problematisch sind: Alkohol- oder Drogenabhänigkeit, schwere Herz-Kreislauf-Probleme, Epilepsie oder massive Fehlsichtigkeit. Normal starke Brillen oder Kontaktlinsen sind unproblematisch.

Zeit. Die Flugausbildung dauert typischerweise zwei Jahre. Als Faustregel gilt:

  • Jugendliche lernen schneller als Erwachsene!
  • In unserem Verein kommt Sicherheit zuerst. Sicherheit geht vor Geschwindigkeit!
  • Wer alle zwei Wochen einen Tag zum Fliegen kommt, kann seinen Ausbildungsstand halten, macht aber wenig Fortschritte.
  • Segelfliegen ist ein Gemeinschaftssport! An Tagen, an denen Sie fliegen, sollten Sie auch Anderen helfen, in die Luft zu kommen.

Sie können die Flugausbildung beschleunigen, wenn Sie neben der Vereinsausbildung eine kommerzielle Flugschule besuchen.

Wie anfangen?

Besuchen Sie uns während der Flugsaison am Segelfluggelände Kirchzarten und sprechen Sie uns an!

Links

  • Michael Hengstenberg, Redakteur bei Spiegel-Online, schreibt in seinem Blog Über den Wolken über die Faszination des Segelfliegens und über seine Ausbildung zum Segelflug-Pilot.