Nochmal Leewellen im Februar!

Der 6. Februar 2015 gab uns noch einmal die Möglichkeit den schneeweißen Schwarzwald von seiner schönsten Seite aus zu genießen und zwar aus 3300 Metern Höhe!

Freiburg, Dreisamtal und Glottertal aus großer Höher

Freiburg, Dreisamtal und Glottertal aus großer Höher

Dies war nur aufgrund des starken Ostwindes von nahezu 100km/h möglich, der sich am Schwarzwald aufschwingt und in dessen Schwingungen man hoch hinaus fliegen kann. Teilweise war der Wind so stark, dass man mit dem Flugzeug auf der Stelle stehen bleiben konnte mit einer Geschwindigkeit über Grund von 0km/h oder man sogar Rückwärts geblasen wurde.

Die Kontroller in Langen haben auch sehr gut mitgespielt, vielen Dank an dieser Stelle, weil Sie uns in den gewerblich genutzten Luftraum über 3000m in den Anflug von Basel Airport haben einfliegen lassen. Unser klassischer Einstiegspunkt am Kandel hat super funktioniert und wir sind von hier aus viele andere Punkte, wie das Elztal und den Feldberg, angeflogen, die auch Wellen geworfen haben. Teilweise waren diese Punkte aber aufgrund der Bewölkung schon nicht mehr zu sehen. Die Offenburger waren da zur richtigen Zeit am richtigen Ort und haben teilweise Strecken von 600km zurückgelegt zwischen dem Feldberg und dem Murgtal. Bei uns war es nur ein morgendlicher Lustflug, weil Juliane und ich noch abendliche Verpflichtungen hatten. Trotzdem sind 150km dabei rumgekommen, und dass im Februar. Es ist unglaublich, in was für einer tollen Landschaft wir leben, ich denke hier sagen die Bilder mehr als tausend Worte. Nicht verwunderlich, dass Sven und Pascal sich von der Arbeit aus mit einem Hechtsprung in unseren Motorsegler geworfen haben, um den Sonnenuntergang bei diesem Panorama zu bestaunen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Flugsport, Verein und verschlagwortet mit von Bernhard Scheiff. Permanenter Link zum Eintrag.
Bernhard Scheiff

Über Bernhard Scheiff

Bernhard Scheiff begann seine fliegerische Laufbahn 2005 in Bonn-Hangelar. Er hat seit 2007 den Flugschein, ist seit 2011 Fluglehrer und wechselte nach Freiburg. Er ist seit 2009 Mitglied des D-Kaders NRW und seit 2011 aufgrund von Erfolgen in zentralen Streckenflugwettbewerben des D-Kaders BW. Im Breisgauverein für Segelflug bekleidet er seit 2013 das Amt des Segelflugreferenten.